Gendiagnostik

Entsprechend dem Gendiagnostikgesetz (GenDG) sind ab dem 1. Februar 2012 nur noch Ärztinnen oder Ärzte zur fachgebundenen genetischen Beratung befugt (vgl. § 27 Abs. 4 in Verbindung mit § 7Abs. 3 GenDG), die eine Beratungsqualifikation erworben oder nachgewiesen haben.

Hinweise zum Ablauf der Übergangsbestimmungen :
Fachgebundene genetische Beratung: Übergangsbestimmungen laufen aus.

Inhalt und Umfang der nachzuweisenden Qualifikationen hat entsprechend § 23 GenDG eine beim Robert-Koch-Institut eingerichtete Gendiagnostik-Kommission in einer am 1.07.2011 in Kraft getretenen Richtlinie festgelegt. Hinweis : Alle Richtlinien der Gendiagnostik-Kommission finden Sie unter http://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/GendiagnostikKommission/Richtlinien/Richtlinien_node.html

Die Richtlinie Genetische Beratung der Gendiagnostik-Kommission benennt als Möglichkeit des Erwerbs der „Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung“ die Teilnahme an einer Qualifikationsmaßnahme im Umfang von 72 Fortbildungseinheiten. Eine „Qualifikation für die fachgebundene genetische Beratung im Kontext der vorgeburtlichen Risikoabklärung“ soll durch die Teilnahme an einer Qualifikationsmaßnahme im Umfang von 8 Fortbildungseinheiten vermittelt werden.

In der Richtlinie wird aufgrund des Umstands, „dass bis zum gesetzlichen Inkrafttreten der Qualifikationsanforderung (1. Februar 2012) absehbar ein flächendeckendes Kursangebot kaum erreichbar ist“ als Alternative zum Erwerb der Qualifikation die Möglichkeit eines direkten Zugangs zu Wissenskontrollen genannt. Diese Alternative ist für die Dauer von 5 Jahren ab Inkrafttreten der Richtlinie vorgesehen. Nach Ablauf von fünf Jahren ab Inkrafttreten der Richtlinie wird der direkte Zugang zur Wissenskontrolle nur noch solchen Ärztinnen und Ärzten ermöglicht, die mindestens fünf Berufsjahre nach Anerkennung zur  Fachärztin beziehungsweise zum Facharzt nachweisen können.

Zugang zur Wissenskontrolle

Die Wissenskontrolle wird im Kammergebiet Nordrhein über das Internetportal der Ärztekammer Nordrhein ab dem 16. Januar 2012 18. Januar 2012 angeboten. Sie benötigen hierzu einen Zugang zum Internetportal „Meine Aekno“ der Ärztekammer. Den Zugang können Sie schon jetzt beantragen, wenn Sie nicht bereits Mitglied im Portal sind. Ihren persönlichen Zugang beantragen Sie direkt über den Menüpunkt „Registrierung neuer Nutzer“. Informationen über das Portal finden Sie auf der Regsitrierungsseite im Verweis „Was ist meine Aekno“ rechts unter dem Hauptpunkt „Services“.

Hinweise zur Prüfung gibt die Ärztekammer auf einer Sonderseite Startschuss für Wissenskontrollen zu genetischen Untersuchungen und Beratungen 


 

Themenspezial Gendiagnostik

Zur weiteren Information finden Sie hier den Verweis zum

Gendiagnostikgesetz

und zur

Informationsseite der Gendiagnostik-Kommission mit den Richtlinien.

Den Artikel „Die genetische Beratung nach dem Gendiagnostikgesetz“, Rheinisches Ärzteblatt, Januar 2012 finden Sie hier.

Hinweise zur Prüfung gibt die Ärztekammer auf einer Sonderseite Startschuss für Wissenskontrollen zu genetischen Untersuchungen und Beratungen